Thomas Westphal

 

 

 

 

 

 

 

 


Thomas Westphal leitet seit 2012 die Europaabteilung des Bundesministeriums der Finanzen. Er ist zuständig für die Vorbereitung des deutschen Finanzministers auf die monatlichen Treffen der Eurogruppe und des Ecofin Rates. Seit der Krise stehen inhaltliche Fragen der Wirtschafts- und Währungsunion und strategische Fragen zur Weiterentwicklung der Eurozone im Zentrum seiner Aufmerksamkeit. Er hat auf deutscher Seite den Aufbau der europäischen Rettungsschirme und die Hilfsprogramme für Griechenland, Irland, Spanien, Portugal und Zypern begleitet. Fragen der europäischen Koordinierung der Finanzpolitik und die bilateralen Beziehungen, insbesondere zu Frankreich, stehen im Zentrum seiner Arbeit. Hinzu kommt die Zuständigkeit für den EU-Haushalt.

Nach einer Banklehre und einem Studium der Volkswirtschaftslehre begann er seine Karriere in Paris. Das Thema Europa zieht sich seit dem wie ein roter Faden durch seinen Werdegang: im Bundeswirtschaftsministerium und in der Europäischen Kommission hat er an Fragen des Europäischen Binnenmarktes gearbeitet. Im BMF ist er seit der Einführung des Euro mit den wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen der Währungsunion befasst. An der deutschen Ständigen Vertretung bei der EU in Brüssel hat er die deutsche Ratspräsidentschaft 2007 mit gestaltet.